Japanisch-Deutsches Technologieforum

von Miyuki Masuda

Japanisch-Deutsches Technologieforum:

Auf dem Weg in eine dekarbonisierte Gesellschaft
24. März 2017, Berlin

Im Mai 2016 haben das deutsche und japanische Umweltministerium ihre Absicht erklärt, bei der Verbreitung von Technologien zur Realisierung einer Gesellschaft ohne fossile Brennstoffe zusammenzuarbeiten.

Zwischen deutschen und japanischen Institutionen und Unternehmen bestehen bereits einige erfolgreiche Kooperationen in diesem Bereich. Die Ergebnisse und Erfahrungen aus der Zusammenarbeit werden am 24. März 2017 auf einem halbtägigen Technologieforum in der japanischen Botschaft in Berlin vorgestellt.

Für einen einleitenden Vortrag konnte Prof. Dr. Schellnhuber vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung gewonnen werden. In gemeinsamen Vorträgen werden u.a. deutsche und japanische Top-Unternehmen technologische Entwicklungen im Bereich Brennstoffzellen vorstellen.

Im Anschluss an das Programm findet ab 18:00 ein Empfang in der Residenz des Botschafters statt.

Veranstalter ist das Ministry of Environment Japan (MoEJ).

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Veranstaltungssprache ist japanisch/deutsch mit Simultanübersetzung.

Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Um Anmeldung bis Freitag, 17. März 2017 wird gebeten.

Das detaillierte Programm sowie die Online-Anmeldung finden Sie unter:
http://www.ecos-consult.com/japanisch-deutsches-technologieforum.

 

Zurück